At last they killed the Paradise

In einer Zeit, in der Machbarkeit mehr zählt als Moral, in der individuelle Emanzipation und persönliche Freiheiten über Rücksicht und Schutz gestellt werden, mag es einen nicht verwundern, dass unsere Umwelt einer immer weiter fortschreitenden Ausbeutung und Zerstörung unterliegt. Der Mensch nimmt sich das, was er braucht, und gestaltet die Umwelt, wie es ihm gefällt.

 

Auf der anderen Seite steht dass subtile Bewusstsein, dass unsere Welt endlich ist, nicht unbegrenzt ausgebeutet werden kann und somit unserer Fürsorge bedarf. Doch ist das wirklich so? Ist beim Naturschutz wirklich der Schutz der Natur das eigentliche Ziel, ist Naturschutz Selbstzweck? Mitnichten. Vielmehr ist es der Mensch, der schützenswert ist, der die Natur zum Leben braucht und sie deshalb unter allen Umständen bewahren muss. Naturschutz ist in diesem Sinne ein Menschenschutz: den Menschen vor sich und seinen selbstzerstörerischen Aktivitäten zu schützen. Soweit die Theorie der Vernunft.

 

Doch Profitgier diktiert heute die Grenzen der menschlichen Vernunft dergestalt, dass sie ebendiese auflöst und nachhaltiges Handeln durch kurzfristige Gewinnmaximierung ersetzt. Die "Ökonomische Erklärung menschlichen Verhaltens" des Nobelpreisträgers Gary S. Becker bringt sehr treffend auf den Punkt, was Menschen eigentlich antreibt: die individuelle Nutzenmaximierung, notfalls zu Lasten anderer oder des Gesamtsystems. Und solange eine Gesellschaft die Funktion von Systemegoismen ermöglicht, ja sie gar protektioniert, solange werden starke Interessenverbände und Lobbyisten weiter mit ihren Machenschaften den Begriff des Gemeinwohls zur Erreichung Eigenwohls missbrauchen.

 

Somit lässt sich konstatieren: Naturschutz ist in unserer Zeit nur dann erwünscht, solange er nicht den Interessen finanziell bedeutender und mächtiger Interessengruppen entgegensteht. Ändert sich daran zukünftig nichts, werden wir unvermeidlich das Paradies zerstören, das uns einst gegeben war. "Heimat" nennen es manche, oder - weniger emotional behaftet - einfach Lebensraum.

 

Das vorliegende Projekt greift die Spuren menschlichen Handelns in der Natur auf und zeigt die dadurch verursachten Veränderungen. Die dargestellten Orte stehen Synonym für unzählige Stigmata auf der ganzen Welt.

Container
Container

Bergstation
Bergstation

Verpackung
Verpackung

Container
Container

1/16